Elektrogeräte in der Küche

Elektrogeräte sind in der Küche ein muss. Ein Backofen darf in einer Küche nicht fehlen. Ein Geschirrspüler ist sicher ein guter Helfer. Die Herdplatten sind in vielen Küchen elektrisch. Es gibt aber noch kleine Elektrogeräte, die die Arbeit erleichtern. Eine Brotmaschine, die mit Elektrik betrieben wird, schneidet immer gleiche Brotscheiben. Man kann sie auch zum Schneiden von Obst und Gemüse benutzen. Sie muss danach zwar etwas mühsamer gesäubert werden, doch geht das Schneiden von Gemüse geht schnell von der Hand.

Ein elektrisches Messer ist nicht sehr teuer und erfüllt gute Dienste. Beim Zerteilen eines Huhns ist es besser geeignet als die dafür vorgesehene Geflügelschere. Ohne Muskelkraft kann das Huhn zerteilt werden, selbst im rohen Zustand. Das Messer ist vielseitig einsetzbar. In wohl keiner Küche fehlt heute die Mikrowelle. Sie ist zum Auftauen, Aufwärmen und sogar zum Kochen geeignet. Das Kochen und Backen mit der Mikrowelle bringt jedoch meist nicht das gewünschte Ergebnis.

Ein elektrischer Dosenöffner kann das Leben ebenfalls erleichtern. Ob als Stand- oder Handgerät können Dosen leicht geöffnet werden. Mittlerweile sind sie so konzipiert, dass keine Verletzungsgefahr an den Deckeln besteht. Auch nicht zu verachten ist ein Dampfgarer. Er bereitet die Speisen schonend zu und benötigt wesentlich weniger Zeit als der Backofen. Viele kleine und große Geräte erleichtern das Leben der Hausfrau.